Nach der Hölle links - fast geschafft!

Schrittchen für Schrittchen geht es voran! Erst einmal möchte ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön loswerden. Wenn man ein Buch neu auflegt - und bei Leben im Käfig ist es nun einmal schon der dritte Verlag und die insgesamt vierte Auflage - rechnet man nicht mehr mit viel Bewegung. Das Buch ist alt, das Genre klein. Umso überraschter bin ich, wie viel Interesse die Wiederveröffentlichung ausgelöst hat und wie viele von euch jetzt unfreiwillig auf dem Trockenen sitzen und auf...

mehr lesen

Aftermath oder "Wie viel Pech geht wirklich?"

Ich habe mir gedacht, ich starte mit dem neuen Blog eine kleine Reihe zum Thema "Hinter den Kulissen". Einblicke in das Leben eines Autoren - glaubt mir, viel Glamour gibt es nicht, aber dafür um so mehr Zwischenfälle und Tollpatschigkeiten - und lasse euch an meinen *hust* Erkenntnissen teilhaben. Und die erste Erkenntnis lautet: Bei der Produktion eines Buchs kann unglaublich viel schiefgehen. Früher, als ich die Buchwelt nur von Seiten des Konsumenten kannte, habe ich immer gedacht:...

mehr lesen

Zurück an den Anfang

Mit diesem Buch fing vor inzwischen sechs Jahren alles an. Leben im Käfig wird als mein Erstling immer einen besonderen Platz in meinem Herzen einnehmen. Entsprechend dankbar bin ich, dass der Roman trotz seines Alters und nach einer FWZ- und zwei Incubus-Auflagen noch einmal in den Druck geht und damit wieder verfügbar wird. Am 30. Juni ist es soweit: Dann hat der Cursed Verlag die Bücher wieder für euch im Angebot. Und bevor die Frage aufkommt: Natürlich wird auch Nach der Hölle links...

mehr lesen

Opiumschwaden vorbestellbar

Zielgerade! Seit heute Morgen hat der Cursed Verlag für euch seine Leitung für Vorbestellungen geöffnet. Wer also gern ein signiertes Taschenbuch von Opiumschwaden hätte, darf sich gern an den Verlagsshop wenden. Ich bekomme alle zu signierenden Bücher druckfrisch "herumgeschickt" und werde mich ins Zeug legen, sie für euch vielleicht nicht bildschön, aber doch kreativ und sehr liebevoll zu vereinzigartigen. (Das Wort lasse ich in den Duden eintragen. Hrhr.) Ich kann's kaum erwarten,...

mehr lesen

Verflucht noch eins!

Herrschaftszeitennochmalverflixtundzugenäht! Leute, so lange musste ich noch nie warten - und ihr auch nicht. Dass die letzte reguläre Romanveröffentlichung von mir schon zweieinhalb Jahre her ist, ist eins. Was aber bei der Produktion von Opiumschwaden alles schiefgegangen ist, das ist etwas ganz anderes. Ich habe mich zwischenzeitlich ernsthaft gefragt, ob ich bei diesem Roman aus Versehen irgendwelche Mysterien berührt habe, die sich selbstpersönlich gegen eine Veröffentlichung gewehrt...

mehr lesen

Ein Vögelchen hat gezwitschert

Guten Abend alle miteinander, wer ab und zu auf meinen Facebook-Account schaut, hat sicherlich schon mitbekommen, dass ich derzeit mit den fertigen Romanen etwas weiter bin als mit dem Veröffentlichungsplan. Das ist auch gut so, immerhin ist mein letzter Roman von 2014. Da muss endlich Nachschub fließen! Opiumschwaden ist schon seit einem Jahr fertig und wartet nur noch auf den Startschuss, aber da ist natürlich auch noch dieses mysteriöse Gestaltwandlerprojekt, dessen erster Teil im Herbst...

mehr lesen

Was lange währt ...

Ist es denn die Möglichkeit? Gefühlte Jahrzehnte, nachdem mein alter Blog offline gegangen ist, ist es endlich an der Zeit für eine neue Webpräsenz. In diesem Sinne: herzlich willkommen auf der neuen Raik Thorstad-Seite. Wie unschwer zu übersehen ist, ist das meiste noch in Arbeit. Es wird dauern, bis ich mich in das neue System eingefuchst bzw. mir die notwendige Hilfe an Land gezogen habe. Doch die neue Website soll heute nicht im Vordergrund stehen. Viel mehr soll dieser erste Artikel...

mehr lesen