Jahresausblick 2018

Liebe Leser, 

 

das neue Jahr ist eingetrudelt. Ich begrüße es mit Vorfreude und eine Unmenge guter Vorsätze. Manche betreffen natürlich Privates - "Dieses Jahr schleife ich aber wirklich endlich alle Türen ab!" -, andere das Berufliche. Da mein Kampf gegen Unkraut, verpfuschte Baumaßnahmen und den inneren Schweinehund - "Ist das eine Küche oder eine Müllhalde?" - weniger spannend ist, an dieser Stelle ein kleiner Ausblick zum Thema "Schreiben und Drumherum". 

 

  • Seitdem ich nicht mehr als Verleger tätig bin, bleibt mir entschieden mehr Zeit zum Schreiben. Obwohl ich beruflich auch anderweitig aktiv sein werde und somit nicht 24/7 tippen kann, möchte ich dieses Jahr drei neue Romane veröffentlichen. Die derzeitige Planung sieht den Nachfolgeband zu Wildfang vor, gefolgt von einem Contemporary-Projekt aus dem Herzen des Ruhrgebiets, bei dem ich zum Teil ganz neue Wege beschreite, sowie - ich wage es kaum zu sagen - meinem alten Herzensprojekt und dem Buch, an dem ich mit Abstand am längsten schreibe: Das Würfelspiel der Götter. Planungen können natürlich immer im Sande verlaufen, aber so wünsche ich mir die Reihenfolge. 
  • Nach einem Jahr Pause geht es im März wieder für mich zur Leipziger Buchmesse. Dieses Mal nicht als Aussteller, sondern nur als Autor und auch als Besucher. (Memo an mich: den Sparstrumpf entweder vorher gut füllen oder fest zuknoten!) Ich freue mich sehr darauf, viele von euch wiederzusehen. Ich werde dieses Jahr durch den Verlagswechsel viel in Halle 1 sein, aber natürlich werde ich es mir nicht nehmen lassen, zu alten Freunden in Halle 5 zu streifen. 
  • Passend zum Jahreswechsel plane ich, diese Website und die Untersektion "Blog" weiter auszubauen. Ich werde zwar nicht wie früher im großen Stil Buchrezensionen verfassen, aber die eine oder andere Empfehlung möchte ich doch an den Mann bringen. Und natürlich die mehr oder minder ernst zunehmenden Problemchen, über die ich im Autorenalltag so stolpere. 
  • Eine kleine Änderung gibt es auf dieser Welle schon heute: Nach einem Hinweis einer lieben alten Wegbegleiterin - danke, Piccolo! - werde ich heute zu den meisten Romanen Leseproben einfügen. Diese können am Rechner gelesen oder heruntergeladen werden. Zwei liegen mir leider noch nicht vor, aber sie folgen in Kürze. 

Darüber hinaus bleibt mir nichts anderes übrig als allen Besuchern und Lesern einen guten Start ins neue Jahr zu wünschen und besonders, es mit den guten Vorsätzen weder zu unter- noch zu übertreiben. Hicks! Ich habe gesprochen und suche jetzt ein Rezept für Baileys-Eis heraus. Der Weihnachtsmann hat nämlich eine Eismaschine gebracht. Jawollja. 

Beste Wünsche, 
Raik 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Piccolo (Montag, 01 Januar 2018 15:57)

    Hey Raik,

    ich freue mich sehr, dass alle gut ins neue Jahr gekommen sind.

    Als erstes Dankeschön, dass es mit den Leseproben so schnell geklappt hat und sich umsetzen ließ. Damit habe ich echt nicht gerechnet.
    Besonders mit einem Ausblick aufs neue Jahr macht du mich und sicherlich viele deiner Fans überaus glücklich. "Das Würfelspiel der Götter" habe ich so sehr vermisst. Oh Mann, ich könnte mit so vielen Ideen für das Buch aufwarten^^

    Nun, wir werden sehen was 2018 für uns alle bereit hält und inwieweit sich Planungen realisieren lassen.

    Ganz liebe Grüße
    Piccolo

  • #2

    Anita (Montag, 01 Januar 2018 18:51)

    Hallo Raik,

    ein frohes, kreatives, spannendes Neues Jahr wünsche ich Euch.
    Deine Pläne machen mehr als neugierig ... und das Würfelspiel, DAS WÜRFELSPIEL - ich bin schwer begeistert :)

    Viel Glück und gutes Gelingen für 2018!
    Anita

  • #3

    Raik (Dienstag, 02 Januar 2018 12:48)

    Hallo Piccolo,

    manchmal geht sowas echt fixer als man denkt, wenn die entsprechende Option schon hinterlegt ist.
    Jaja, das Würfelspiel. Ich habe mir vorhin bewusst gemacht, dass ich somit dieses Jahr "nur" zwei halbe Bücher schreiben "muss". Wildfang 2 ist eh schon im Lektorat, mit dem Contemp bin ich halb durch und Würfelspiel ... na, sagen wir, davon ist ne MENGE da. *lach* Geht ja gar nicht. Da muss ich wohl noch mit was "anderem" loslegen. ;)
    (Woah, so viele Anführungszeichen. Kryptisch, kryptisch hier.)

    Ich wünsch dir was!
    Raik

  • #4

    Raik (Dienstag, 02 Januar 2018 12:50)

    Huhu Anita,

    auch dir die allerbesten Wünsche für das neue Jahr!
    Dass auch du ein alter Hase bist, der sich aufs Würfelspiel freut, war ja klar. *g* Vermutlich denken neuere Leser dauern: "Von was zum Geier reden die eigentlich hier? Was ist das für ein verworrenes Theater um dieses seltsame Buch?" Aber hey, nehmen wir. Nehmen wir alles. ;)

    Lass dich Herzen und da oben nicht wegwehen. Du weißt, mein Herz ist immer da oben bei euch.

    GLG
    Raik

  • #5

    Piccolo (Mittwoch, 03 Januar 2018 09:10)

    Hey Raik,

    das "Würfelspiel" wird sicherlich von noch vielen mehr sehnlichst erwartet. Der Verlag sollte da eventuell eine größere 1. Auflage bei der Druckerei bestellen. Nur zur Sicherheit.
    Ich stelle mir auch gerne vor, dass es im Buch ein paar Bilder gibt. Nicht im Anime-Manga-Style, sondern eher wie die Zeichnung von Ragnar in der 1. Auflage von Anno Domino. Ob als ganzseitiges Bilder oder Vignette, es wäre beides ganz toll und schön. Hach ja, ich komme ins Schwärmen obwohl noch gar nichts fertig ist.
    Hey, wenn dir zwei halbe Bücher zu wenig sind, wie wäre dann mit der Fortsetzung vom "Lotus"?
    So genug gesabbelt bevor ich zu sehr nerve. Ich lass mich einfach überraschen.

    Ganz liebe Grüße
    Piccolo

  • #6

    Raik (Donnerstag, 04 Januar 2018 10:45)

    Huhu du,

    oh mein Gott, du setzt mir hier gerade Flöhe ins Ohr, die so groß wie Elefanten sind. Wie soll ich so meine jämmerlich maunzenden Katzen hören, die in ihren Körben auf den Tierarztbesuch warten? ;)
    Wie dem auch sei: Ich fürchte, dass historische Romane nicht eben das Lieblingskind dieser Szene sind. Und so groß werden die Auflagen eh nicht mehr. Der größte Prozentsatz der Leser ist tatsächlich inzwischen zu den Ebooks übergegangen. *seufz* Nicht, dass mich das persönlich stört. Ich habe bei sowas nur immer Angst, dass mal der Tag kommt, an dem die Bücher, die ICH gern lesen würde, nur noch digital erscheinen. *grusel* Aber das nur am Rande: Ich bin selbst gespannt auf die Gestaltung.

    Und was nach diesen drei Babys kommt ... Na, das Schreiben hört nicht auf, nur weil die VÖs geplant sind. *lach* du kennst mich. Ich habe immer mehrere Eisen im Feuer. Hier stapeln sich auch schon wieder eine Menge Kurzgeschichten auf. Sie sind nicht veröffentlichungsfertig "bebrütet", aber es ist immer ein bisschen mehr Material da, als ich so nach außen gucken lasse. ;)

    GLG
    Raik

  • #7

    Krümel (Samstag, 06 Januar 2018 17:04)

    Hallo Raik!

    Kann man noch frohes neues Jahr wünschen? Die Aussichten sind ja blendend ;-) ! Aber ich jubel erst mal noch etwas verhalten, weil ich's noch gar nicht glauben mag und drücke dafür GAAAANNNZ fest die Daumen, dass das "Würfelspiel" dann wirklich unterm nächsten Weihnachtsbaum liegt ;-) . Meinetwegen gerne ohne Bilder, darauf stehe ich grundsätzlich gar nicht, aber das ist ja Geschmackssache. Ich bin wirklich sehr neugierig, wie Du den Schlamassel, in den Du die beiden gebracht hast, wieder auflösen willst, ohne ein Wunder geschehen zu lassen ;-) Das sah doch sehr hoffnungslos aus... bin gespannt!

    Jaaa, eBooks - leider gibt's schon die ersten Bücher, die ich gerne lesen möchte nur als solche, die entgehen mir also. Lag es an den kleinen Printauflagen, dass der Wildfang erst nach Weihnachten eintrudelte? Trotz rechtzeitiger Bestellung Wochen vor Weihnachten erhielt mein potentieller Schenker noch am 22. die Auskunft vom Verlag, es sei nicht lieferbar. Ich hatte gehofft, es sei ein gutes Zeichen - Druckerei kommt nicht nach ;-) Wobei es mich persönlich nicht stört, er schlummert jetzt eh friedlich in meinem SuB, bis sein Brüderchen da ist ;-).

    Falls Du noch Ideen für weitere Bücher brauchst - ich fände ja immer noch eine epische Version von 8 Jahre prima, gerne mit Sequel ;-D . Nur so als Anregung..... ;-) Auch wenn wahrscheinlich schon genügung Plotbunnies um Dich herumhüpfen.

    Lassen wir uns also mal überraschen, was dieses Jahr so bringen wird - nur Gutes, wünsche ich uns allen!

    Lieben Gruß,
    Krümel

  • #8

    Raik (Sonntag, 07 Januar 2018 14:01)

    Hallo Krümel,

    verhaltende Freude finde ich sehr vernünftig. Wenn ich so zurückschaue... Ich finde es selbst immer gefährlicher, Ansagen zu machen. In diesem Fall traue ich mich auch nur, weil schon so wunderbar viel Material steht. Selbst mit riesigen Schreiblöchern - *klopfaufholz* - dürfte es von meiner Seite aus glattgehen.

    Was den Print von Wildfang angeht, war der relativ früh für Ende Januar angekündigt. Der Verlag hatte neben meinem auch das aktuelle Buch von Lelis termingerecht bei der Druckerei bestellt und dann die Nachricht bekommen, dass die Ware erst im neuen Jahr kommt. Wir haben alle ziemlich geschimpft. Ich besonders, weil ich es einfach nicht mag, wenn die Termine auseinanderklaffen. Ich habe nichts gegen ein paar Tage Verschiebung. Das ist okay. Aber sowas? Und das, nachdem sie den Termin für Opiumschwaden auch erst bestätigt hatten und dann wieder gekippt... Na, lassen wir das. Sonst steigt nur mein Blutdruck. ;)

    Und natürlich kann man noch ein frohes neues Jahr wünschen! Das wünsche ich dir nämlich auch. Vor allem Gesundheit und Zufriedenheit. Alles andere geht dann damit einher.

    LG
    RAik

  • #9

    Piccolo (Mittwoch, 17 Januar 2018 17:50)

    Hey Raik,

    ich mal wieder. Krümels Vorschlag die Kurzgeschichte "Achte Jahre" auszubauen als Roman finde ich ganz toll. "Golem" hat auch das Potenzial für einen Roman, meiner Meinung nach.

    LG Piccolo