· 

Rückblicke, Einblicke, Ausblicke November 2020

Liebe Fraggels, 

 

ach ja, es ist mal wieder eine Weile her, oder? Man könnte meinen, ich habe den ganzen Sommer fern des Internets auf einem hübschen Atoll irgendwo im Pazifik verbracht. 
Das Gegenteil war der Fall: So voll war mein Kalender noch nie - jedenfalls was die Arbeit angeht. Alle anderen Pläne sind glorios verreckt. Und jetzt, wo ich endlich wieder ein bisschen Luft habe, sitze ich mit einer Schniefnase auf der Couch. Meh. 

Aber jammern wir nicht über das vermurkste Jahr, sondern schauen nach vorne: Und da gibt es einiges zu berichten. Manche Nachrichten sind gut, andere weniger. Aber immerhin sind es Nachrichten! 

Fangen wir vorn an:
Stand jetzt erscheint am 18. Dezember mein neuer Roman "Take me down under - Melbourne im Blut". Ja, es geht zurück nach Australien! Dieses Mal aufs Festland, wie der Titel bereits ahnen lässt. 
Ich darf verraten, dass ihr einen der Protagonisten bereits kennt, auch wenn es sich um keine Fortsetzung der Geschichte um Jamie & Vince handelt. Und ja, ich darf auch schon verraten, dass BDSM wieder eine Rolle spielen wird - allerdings hoffentlich wieder einmal anders, als ihr es erwartet habt. 
Angenehm für alle "Ich kann keine Serien mehr sehen"-Leser ist, dass das Buch unabhängig vom anderen zu lesen ist. Ihr verpasst nichts, wenn ihr vorher nicht mit mir auf Tassie wart. (Was rede ich? Tassie ist immer eine Reise wert...)
Das wäre dann also mein Schätzchen zum Winter für euch. Nähere Informationen zum Drumherum bekommt ihr natürlich vorher noch. 

Und weil es so schön ist, geht es gleich weiter:
Auch "Zenjanische Asche" steht schon in den Startlöchern!  Jahaha, deswegen war ich nämlich so still: Innerhalb kurzer Zeit zwei Bücher schreiben und "nebenher" auch noch andere anfallende Arbeit... Ich hatte gut zu tun.

Der dritte Band der Zenja-Serie sollte eigentlich zur LBM 2021 im März erscheinen. Aber leider, leider ist die LBM auf den Mai verschoben worden und der Cursed Verlag hat entschieden, an dieser Mai-Messe nicht teilzunehmen. Ich kann das sehr gut verstehen und unterstütze diese Entscheidung. Ich sehe im Mai noch keine Entspannung der Lage und hätte doch gewaltige Manschetten gehabt, mich selbst und meine Lieben den Risiken einer Messe auszusetzen. Denn seien wir mal ehrlich: Die Hälfte der Besucher kommt sonst schon nicht gesund von der Messe nach Hause. 
Das war jetzt übrigens die schlechte Nachricht, die ich oben erwähnte. Mehr kommen nicht. *g*

Wo war ich? Richtig, "Zenjanische Asche". In diesem Fall habe ich noch keinen fixen Termin, aber ich gehe davon aus, dass Ende März nach wie vor ein realistischer Termin für die Veröffentlichung ist. 

Übrigens: Ihr seid die Coolsten. Zenjanisches Feuer war zum ersten Mal seit sehr langer Zeit ein Roman, bei der eure Liebe zum Taschenbuch durchgeblitzt ist. Wir hatten richtig Spaß mit der Signieraktion, weil wieder und wieder Vorbestellungen nachkamen, obwohl die erste Ware längst bei mir angekommen war und dann natürlich nicht reichte. 
Und ich habe mehr als einmal den Schrei gehört: "Was machen die bei KNV damit? Die haben uns gerade das Lager leerbestellt!" 
Sehr cool, Leute! Vielen Dank!

So, und weil es ja auch um Ausblicke geht: Ich befinde mich gerade zum ersten Mal seit Langem zwischen den Büchern, ohne sofort mit dem nächsten anzufangen. Technisch gesehen, jedenfalls.
Meine letzten Deadlines für Übersetzungen und die Abgaben der Romane fielen recht dicht aufeinander. So dicht, dass ich mich nach einem Durchpowern von Juli bis Anfang November entschieden habe, den NaNoWriMo auszulassen. Dummerweise bedeutet das, dass die nächste Handlung in meinem Kopf wie ein Frettchen Kreise zieht und mich irrsinnig macht. 
Aber nächste Woche geht es endlich los und ich freue mich darauf, dieses Mal mehrere Lieben meines Lebens mit einem ernsten Thema verbinden zu dürfen. Bei der Gelegenheit wage ich mich auch an eine Erzählform, die ich seit Fanfiction-Tagen nicht mehr eingesetzt habe und habe schon mehr dumme Sprüche seitens des Ich-Erzählers im Kopf als gut für mich sein kann. *g* 
Es wird stürmisch, es wird kurios, es wird bitter, es wird hoffentlich stellenweise lustig und oh, patschnass wird es zwischenzeitlich auch. An dieser Stelle einen herzlichen Gruß an alle Menschen, die Tag für Tag im Freien arbeiten und WInd und Wetter trotzen müssen. 

So, das war's von mir fürs Erste. 
Ich mache mir jetzt einen Kakao und gucke mir auf DMAX bis meine Nase nicht länger sifft. 

Bis dann, dann!
Raik

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Romy Wolf (Dienstag, 17 November 2020 15:03)

    Mann, da hast du ja echt ordentlich zu tun gehabt. Und ich muss mich endlich durch deine Backlist fräsen, weil ich deine Schreibe so mag. Aber Zeit, ich brauche Zeit ...

  • #2

    Shadi (Dienstag, 17 November 2020 22:22)

    Juhu, ich folge dir sehr gerne wieder nach Tassie. <3
    Das sind alles sehr gute Nachrichten. Auf Zenja freue ich mich mega. Es ist so toll, dass wir nicht wieder acht Jahre warten müssen. ;-) :)
    LBM ist natürlich sehr schade, aber in diesen Zeiten sicher die richtige Entscheidung.

    Vielen Dank, dass du uns hier auf dem Laufenden hälst. Kurios und patschnass klingt übrigens sehr vielversprechend - aber das muss es eigentlich gar nicht, ich lese eh jedes Buch von dir, weil ich bisher noch nie enttäuscht wurde. Das muss man einem Autor vielleicht auch mal sagen. Danke, dass du uns Leser an deiner Gedankenwelt und Phantasie teilhaben lässt. Ich hoffe du kannst dich nach dem Marathon mit Schreiben und Übersetzen jetzt ein bisschen entspannen. :)

  • #3

    Raik (Mittwoch, 18 November 2020 13:39)

    Hallo ihr zwei!

    @Romy: Ja, es war stellenweise wirklich etwas eng. Wobei... Nein, wahrscheinlich war es das nie. Ich hatte nur Sorge, dass es eng werden könnte. Und das macht mir am Ende meistens mehr Kummer als die ganze Arbeit mal drei. xD
    So oder so: Bücher brauchen Zeit. Ich verrate jetzt nicht, wie viele ungelesene Bücher hier stehen - und viele sind zweifelsohne fantastisch und beißen mich in den Hintern, wenn ich sie endlich anfange. xD

    @Shadi: Das freut mich! :D Und nein, noch mal acht Jahre... Das war ja nie so geplant. *g* Da kam einfach sehr viel dazwischen und irgendwann hatte ich Schwierigkeiten, die ganzen Ideen stromlinienförmig zu sortieren. Ich würde gern behaupten, dass "das jetzt nie wieder passieren kann". Aber ehrlich gesagt: Ich gebe mir Mühe, aber es drückt schon wieder von hinten Zeug nach.

    Dein Kompliment bedeutet mir tatsächlich sehr viel. =) Nach mehreren Romanen wird es tatsächlich zur Angst, dass man enttäuschen könnte. Und ich weiß auch, dass ich das in verschiedenen Fällen schon habe. Es ist leider ein Preis, den ich zahlen muss, da ich nicht beriet bin, wieder und wieder dieselbe Geschichte zu erzählen - auch, wenn es die Geschichte ist, die die Leser vielleicht gern lesen würden...
    Kann also gut sein, dass das neue Projekt dann doch bei einigen danebengeht. Aber hey, Hauptsache, die Geschichte wurde erzählt. <3

    Ganz lieben Grüße und danke fürs Melden!
    Raik

  • #4

    Piccolo (Donnerstag, 19 November 2020 09:50)

    Hallo Raik,

    schön mal wieder ein Lebenszeichen von dir zu hören/lesen. Jetzt weiß ich auch, warum es nie eine Reaktion auf meine Review-Mail gab. Keine Sorge, ich bin nicht böse. Alles gut.

    Hhm, bei "Take me down under 2" werde ich dieses Mal vorsichtiger sein und definitiv erst einmal den Klappentext und die Leseprobe abwarten. Dann sehe ich weiter und entscheide.
    Kann es sein, dass mal irgendwo stand, dass der Prota, der sonst viel mit BDSM zu tun hat, die neue Erfahrung macht darauf zu verzichten und es trotzdem liebt? Kann mich natürlich auch gerade komplett irren.

    Auf "Zenjanische Asche" freue ich mich riesig. Ein signiertes TB gehört mir. Das ist mal sicher. Ich will wissen wie es mit Sothorn, Geryim und der Bruderschaft weitergeht.

    Gut zu wissen, dass der Cursed Verlag nicht an der LBM teilnehmen wird. Dann muss ich auch nicht unbedingt fahren, zumal ich deine Meinung absolut teile.

    Interessante Aussichten auf das neue Projekt. Ich bin neugierig geworden.

    Alles Gute und viele liebe Grüße,
    Piccolo

  • #5

    Raik (Donnerstag, 19 November 2020 13:06)

    Huhu Piccolo,

    *seufz* Ja, ich weiß. So viele unbeantwortete Mails. Gerade bei alten, treuen Lesern tut mir das besonders leid. *sniff* Aber es ist einfach kein Durchkommen mehr.

    Ja, dass du bei Take me vorsichtiger sein möchtest, hast du mir erzählt. *nicknick* Und ich sage es immer wieder: Es soll nicht wehtun. Jedenfalls nicht in diesem Bereich. Andere Bereiche dürfen und sollen wehtun, aber der Sex nicht. (Merkwürdige Äußerung, wenn es um BDSM geht. *G*) Du weißt, was ich meine.
    Was ich sagen kann, ist, dass es eine etwas andere Entwicklung gibt als üblich. Das bedeutet aber nicht, dass es für alle in der Komfortzone liegen wird.

    Ich bin auch sehr froh und dankbar, dass ich euch dieses Mal so schnell mit dem neuen Buch "füttern" kann. Ihr habt mir so unglaublich die Treue gehalten - und die Jungs und Mädels ja irgendwie auch, die ewig auf dem Meer rumgeschippert sind. Ich bin froh, dass die Trilogie damit in festen Tüchern ist.

    Ja, die LBM. Man bemüht sich in Leipzig wirklich unglaublich, Lösungen zu finden. Aber wie ich schon sagte: Schon unter normalen Umständen sind die Messehallen eine kleine Petrischale. Nur bringt man normalerweise halt nur Magendarmgrippen und Schniefnasen nach Hause. Wenn ich mir vorstelle, dass vllt Leser kommen, um mich zu besuchen, und hinterher mit COVID nach Hause fahren, vielleicht sogar einen schweren Verlauf und/oder langwierige Nachwirkungen haben... Ne, das gefällt mir nicht.
    Ich denke da an einen Bericht von einer Hochzeit in Maine, bei der man aufgrund besonderer Umstände - das Dorf war vorher "frei" - genau nachverfolgen konnte, wie viele Infektionen von dieser Hochzeit ausgingen und wie viele Tote es gab. (55 Gäste führten zu 177 Infektionen im näheren Umfeld und SIEBEN Toten.) Wer möchte das auf sein Gewissen laden? Brrrrrrrrrrrrrrrrrr.

    Ich wünsch dir was und danke dir hier an dieser Stelle für deine lieben Worte immer und zu jeder Zeit. *großer blumenstrauß sei*

    GLG
    Raik