Zurück nach Australien

Meine Lieben,

 

wie versprochen gibt es von mir dieses Jahr noch eine zweite Veröffentlichung und es geht wieder in den warmen Süden unserer Welt. (Zumindest jetzt ist es dort unten warm. *g*)

Ich habe heute die große Freude, euch nicht nur das Cover, sondern gleich die komplette Druckansicht meines nächsten Schätzchens Take me down under - Melbourne im Blut zeigen zu dürfen. Als besonderes Bonbon gibt es die Leseprobe.

Aber ich will gar nicht lange reden: voilà!
(Wombatnasenstreicheln ist explizit erlaubt und erwünscht. Bei dem jungen Mann müsst ihr bitte selbst nachfragen. *g*)

Anbei habe ich noch ein paar technische Daten für euch:
Seitenzahl im Druckformat: 396
E-Book: € 7,99 (Veröffentlichung am 18.12.2020)
Taschenbuch: € 14,95 (Veröffentlichung am 07.01.2020, ISBN: 978-3-95823-297-6)
-> Ab dem 13.12. sind über den Cursed Shop wie immer Vorbestellungen von signierten Exemplaren möglich. Wir wollen ja schließlich nicht, dass ich über die Feiertage Langeweile habe, gelle? ;)

Fürs Erste bleibt mir nichts anderes übrig als zur nächsten Baustelle zu hüpfen und euch nebenbei darauf hinzuweisen, dass es das E-Bool von Leben im Käfig im Augenblick für sehr geldbörsenfreundliche € 3,99 aus allen bekannten Download-Portalen gibt. 

 

Die allerliebsten Wünsche,

das wuselige Raik 

Download
Leseprobe Melbourne im Blut
Leseprobe Melbourne im Blut.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Piccolo (Montag, 07 Dezember 2020 12:34)

    Toll sieht das Cover ja aus. Das muss und kann ich ohne weiteres zugeben.
    In Leseprobe werde ich mal reinschauen, aber ich weiß nicht... *Seufz*

    LG Piccolo

  • #2

    Claudia (Montag, 07 Dezember 2020 15:20)

    Hallo Raik,
    ich freue mich schon sehr auf deinen neuen Roman (wie auf alle deine Bücher bisher), weil du einfach klasse schreibst : )
    Zum Cover kann ich nur sagen, dass mir der Kerl auf der Rückseite um einiges besser gefällt als der auf der Vorderseite. Deine Cover sind eigentlich immer sehr schön, aber der Typ hier...naja, ist halt Geschmackssache. Und wie heißt es doch so schön: Don`t judge a book by its cover. Ich bin schon sehr gespannt!
    Vielen Dank für die tollen Bücher, die du schon geschrieben hast, und viel Spaß und Erfolg bei deinen nächsten Projekten.
    Liebe Grüße aus dem kalten Norden
    Claudia

  • #3

    Raik (Montag, 07 Dezember 2020 19:35)

    Hallo Piccolo,

    ach du Arme, mach es dir nicht so schwer, hm? Es wird eine Weile lieferbar sein. Du musst dich wirklich zu nichts quälen. Die Entscheidungsfindung klingt ja nach Schwerstarbeit. Und das ist es dann doch nicht wert. Es ist "nur" ein Buch. ;) (Moment, das ist in Sachen WErbung der falsche Text, oder? Verdammt. xD)

    Sei lieb gegrüßt!

  • #4

    Raik (Montag, 07 Dezember 2020 19:38)

    Hallo liebes Nordlicht,

    haha, du, das passt schon. Es wäre ziemlich erschreckend, wenn immer jeder Kerl jedermanns Geschmack träfe. Tatsächlich scheint das Cover bisher gut anzukommen, aber zu erwarten, dass es jedem gefällt, wäre echt vermessen.
    Und was den Herrn angeht: Ich muss ja zugeben, dass selten "mein Typ" auf dem Cover zu sehen ist. *lach* Aber MIR muss man ja auch das Buch nicht anpreisen. Ich kenne es ja schon.
    Wir sind uns aber sehr einig: Der junge Mann auf der Rückseite ist definitiv ganz, ganz knuffig und liebenswert.

    Vielen Dank für die lieben Worte und Wünsche und hoffentlich bis bald!
    Raik

  • #5

    Piccolo (Dienstag, 08 Dezember 2020 09:59)

    Liebe Raik,

    ich denke, ich werde dieses Buch wirklich vorerst auslassen. Vielleicht ändert sich meine Meinung/Einstellung/Neugier in ein paar Monaten ja. Aber gerade finde ich keinen Zugang, nicht einmal durch die Leseprobe.

    *Seufz* Echt schade, dabei weiß ich ja wie genial du schreibst. Bisher hat mir jedes Buch sehr gefallen und hat Spaß gemacht zu lesen, auch "Find me, keep me", wo ich ja auch so meine Bedenken hatte.

    OK, einzige Ausnahme bis jetzt Opiumschwaden. Ich habe es ehrlich versucht und sogar die ersten ca. 60 Seiten gelesen, weil mich eben doch die Neugier packte. Aber es konnte mich einfach nicht fesseln und jeder Fussel war plötzlich hochinteressant. Keine Ahnung warum. Dabei mag ich historische Romane und habe schon etliche gelesen. *Seufz*

    Genug gesäuselt und geschwafelt. Für "Zenjanische Asche" brenne ich dafür jetzt schon und kann die Veröffentlichung kaum erwarten. Und für dieses Schätzchen hier wünsche ich dir auch ganz viel Erfolg.

    Liebe Grüße,
    deine Piccolo

  • #6

    Krümel (Dienstag, 08 Dezember 2020 10:52)

    Hallo Raik,

    ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Buch, klinke mich aber dieses Mal aus. Durch den ersten Teil habe ich mich noch durchgequält und mich dann anschließend flugs davon trennen müssen, das konnte ich nicht mal im Regal stehen haben. Klar, toll geschrieben wie immer, aber inhaltlich habe ich mich selten bei einem Buch so dermaßen unwohl gefühlt. Und beim neuen bin ich schon nach den ersten Sätzen der Leseprobe gescheitert und konnte nicht weiterlesen. So wird mein Raik-Regal nun doch unvollständig bleiben, aber dafür werde ich es im nächsten Jahr zumindest mit den beiden Zenja-Bücher aufstocken. Und natürlich bin ich gespannt, was dann im Anschluss kommt... :-)

    Weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Schreiben!
    Krümel

  • #7

    Raik (Dienstag, 08 Dezember 2020 13:47)

    Hallo ihr zwei,

    ich kann es nur wieder und wieder sagen: Wenn euch ein Buch nicht liegt - und BDSM IST einfach nicht jedermanns Sache -, dann quält euch nicht. Das bringt weder euch etwas noch mir.

    Ich habe eine gewisse Bandbreite - und über die bin ich sehr froh -, aber dazu gehört, dass nicht jedem alles liegen kann und muss.
    Das von Piccolo erwähnte "Opiumschwaden" ist zum Beispiel auch ein Buch, an dem sich die Geister scheiden. Viele finden es furchtbar, einige lieben es und andere sind der Meinung, dass es das einzig gute ist, das ich je geschrieben habe. (Kein Scherz. *g*)

    Ich liebe Experimente, habe aber vollstes Verständnis, das nicht jeder jedem Weg folgen kann und möchte. Und dann ist es mir sogar wirklich lieber, wenn man es lässt. Lesen - zumindest in diesem Bereich - darf zwar hier und da ein bisschen wehtun, sollte aber vor allen Dingen Spaß machen, Freude bereiten, ablenken usw.
    Wer weiß? Ich habe noch viel vor und vielleicht findet ihr dort wieder eher etwas, was euch liegt. =)


    Liebe Grüße und kommt gut durch die kalte Jahreszeit,
    Raik =)